Geschichte

Im Jahre 1967 wurde die Guggemusik Tschäddärä in Lörrach – Stetten gegründet.

Sie gehört somit zu den ältesten Guggenmusiken im Dreiländereck und feierte 2022 ihr 55-jähriges Jubiläum.

Die Guggemusik Tschäddärä hat sich im Laufe der Neunzigerjahre zu einer Guggemusik entwickelt, die auf musikalische Einzigartigkeit setzt und zudem schnellere Lieder bevorzugt, was nicht immer einfach musikalisch umzusetzen ist.
Lange Zeit waren die Farben rot / schwarz das Markenzeichen der Guggemusik.
Die Guggemusik Tschäddärä war und ist aufgrund der großen Anzahl von jungen Aktiven immer Talentschmiede für andere Guggenmusiken gewesen und darauf sind wir stolz.

Man findet uns immer dort, wo es lustig ist, und wo es abgeht. Denn Langweiler sind wir garantiert keine. 

Und auch wenn uns immer wieder mal Guggenkollegen verlassen haben, um sich in anderen Guggenmusiken musikalisch weiterzuentwickeln, im Herzen werden sie immer ein „Tschäddärä“ bleiben, denn nach wie vor gilt unsere Losung:

Eimol Tschäddärä – Immer Tschäddärä!